navigation
1. Mär. 2016, 12:17 Uhr

Gemeinderatswahl: Fünf Bisherige und Philippe Hofmann gewählt

Nachdem Mitglieder des Wahlbüros die Wahlzettel und insbesondere die anderen Stimmen detailliert überprüft haben, liegt nun das rektifizierte Ergebnis der Gemeinderatswahlen vor.

Das Wahlbüro widerruft das am letzten Sonntag sowie die heute Vormittag an die Medien und Parteien kommunizierten Wahlergebnisse der Gemeinderatswahlen und teilt heute Dienstag, 1. März 2016, mit, dass die Nachzählung der Stimmen der Gemeinderatswahlen und die korrekte Berechnung des Absoluten Mehrs folgendes Ergebnis ergeben hat:

Gewählt sind für die Legislatur 2016 - 2020:

1. Nicole Nüssli (FDP/bisher) 2179 Stimmen
2. Christoph Morat (SP/bisher) 2045
3. Robert Vogt (FDP/bisher) 2045
4. Franz Vogt (CVP/bisher) 2025
5. Thomas Pfaff (SP/bisher) 1974
6. Philippe Hofmann (CVP/neu) 1671

Gemäss § 28 Abs. 3 GpR ("Bei der Wahl mehrerer Mitglieder eines Organs werden die gültigen Stimmen durch die doppelte Anzahl der zu Wählenden geteilt. Die auf den Quotienten folgende höhere ganze Zahl ist das Absolute Mehr.") beträgt das Absolute Mehr 1476 Stimmen.

Weitere Stimmen haben erhalten:

Patrick Lautenschlager (SP) 1325
Roman Klauser (SVP) 1225
Henry Vogt (SVP) 988
Tobias Schläpfer (EVP) 557
Näf-Bammatter Roland (LDP) 501
Andere 4122 (davon haben 5 Personen mehr als 100 Stimmen – respektive jeweils 238, 194, 153, 136 und 118 Stimmen erhalten).


Die Veröffentlichung des rektifizierten Ergebnisses erfolgt im Allschwiler Wochenblatt am kommenden Freitag. Die Frist für eine allfällige Wahlbeschwerde gemäss § 83 GpR beträgt 3 Tage und endet somit spätestens am dritten Tag nach der ordnungsgemässen Veröffentlichung.

Für die Besetzung des siebten Sitzes des Gemeinderates findet am 10. April 2016 ein 2. Wahlgang statt.

Das Wahlbüro ist eine vom Einwohnerrat gewählte, selbständige Kommission und besteht derzeit aus 21 Mitgliedern. Die Gemeindeverwaltung stellt lediglich die Infrastruktur zur Verfügung.

powered by anthrazit