navigation

Kunststoff

Kunststoff-Abfälle können separat gesammelt und der Kunststoff-Abfuhr mitgegeben werden. Für die Abfuhr sind spezielle, gebührenpflichtige Sammelsäcke zu verwenden.

In der Schweiz werden ca. 125 kg Kunststoffe pro Kopf und Jahr verbraucht. 45 kg davon sind Verpackungen, wovon 28 kg aus privaten Haushalten stammen. 80% aller Kunststoffe landen im Kehricht und werden verbrannt. Das muss nicht sein.

Nachhaltige Wiederverwertung
Kunststoff ist ein wertvoller Rohstoff, der heute dank modernster Technik sortiert und zu neuen Kunststoffprodukten verarbeitet werden kann. Dadurch können Energie gespart und wertvolle Ressourcen wie Rohöl geschont werden.

Wie geht das?
Zum Sammeln und Entsorgen von Kunststoff-Abfällen benötigen Sie spezielle, halbtransparente Kunststoff-Sammelsäcke. Die Entsorgungsgebühren sind im Kaufpreis bereits inbegriffen. Die gefüllten Sammelsäcke können an den Sammeltagen an den Strassenrand gestellt werden. Sie werden von der Gemeinde abgeführt.

Die Sammelsäcke stehen in zwei Grössen zur Verfügung.

35 Liter-Sack:
Sackrolle à 25 Stück: CHF 18.00
Entsorgungskosten pro Sack: CHF 0.72 

60 Liter-Sack:
Sackrolle à 25 Stück: CHF 32.00
Entsorgungskosten pro Sack: CHF 1.28

Die Kunststoff-Sammelsäcke aus 65% Rezyklat können bei folgenden Verkaufsstellen bezogen werden:

  • Gemeindeverwaltung, Einwohnerdienste, Baslerstrasse 111, Allschwil
  • Amavita Apotheke Paradies, Spitzwaldstrasse 215, Allschwil
  • Apotheke Lindenplatz, Langmattweg 1, Allschwil
  • Buch am Dorfplatz, Baslerstrasse 2a, Allschwil
  • Coop Pronto Shop, Hegenheimermattweg 119, Allschwil
  • Kiosk Alterszentrum am Bachgraben, Muesmattweg 33, Allschwil

Was kann gesammelt werden?
Plastik-Behälter und -Leergebinde, Lebensmittelverpackungen, Kunststoffbehältnisse, Folien jeglicher Art wie Tragtaschen und Verpackungsfolien, Zeitschriften- und Schrumpffolien von Getränken (Sixpackfolien), Spielsachen, Gartenmöbel aus Kunststoff etc.

Sperrige Gegenstände aus Kunststoff (z.B. Gartenstühle, Regentonnen etc.), welche nicht in den Sammelsack passen, können an den Sammeltagen lose und gebührenfrei an den Strassenrand gestellt werden.

Stark verschmutzter Kunststoff gehört in den Kehrichtsack. Sämtliche Kunststoff-Verpackungen sind leer in den Sammelsack zu entsorgen. Speisereste sind zu entfernen (v.a. Saucen, Fleisch, Wurst und Käse). Bei Bedarf kurz mit kaltem Wasser ausspülen.

Nicht in den Sammelsack gehören:
Styropor, Sagex, Silo-Folie, Tetrapack, elektrische Geräte, Alu-beschichtete Verpackungen (z.B. Kartoffel-Chips). Farben, Lacke, Herbizide und andere Sonderabfälle dürfen nicht mit der Kunststoffsammlung entsorgt werden.

PET-Getränkeflaschen sind an die Verkaufsstellen zurückzubringen und nicht im Gebührensack zu entsorgen. Dank der sortenreinen Sammlung ohne Verschmutzung kann der Flaschen-Kreislauf geschlossen werden. Das heisst, aus den gesammelten Flaschen werden neue PET-Getränkeflaschen hergestellt.

 

powered by anthrazit