navigation
7. Nov. 2016, 13:34 Uhr

Naturschutztag 2016

Eine kleine aber motivierte Gruppe von Freiwilligen hat am diesjährigen Naturschutztag teilgenommen, der von der Gemeinde zusammen mit dem Verein Natur- und Vogelschutz Allschwil organisiert wurde.

Dank des Freiwilligen-Einsatzes in der Ziegelei konnten zwei bestehende Trockenmauern instand gestellt und eine Wildhecke gepflanzt werden.
ad. Trockenmauern sind wertvolle Naturschutzobjekte. Eidechsen, Blindschleichen aber auch Amphibien finden zwischen den Mauersteinen Versteck- und Überwinterungsmöglichkeiten. Mit viel Eifer haben sich die Freiwilligen daran gemacht, zerbrochene oder fehlende Mauersteine zu ersetzen, so dass die beiden Mauern in altem Glanz erstrahlen. Doch auch für die Vogelwelt wurde etwas geschaffen. Auf einer von Robinien (Neophyt) befreiten Fläche wurde eine Wildhecke eingerichtet. Auf rund 120 Quadratmetern wurden elf verschiedene Straucharten angepflanzt. Mit dieser Massnahme ist das Naturschutzgebiet in der Ziegelei um ein weiteres wertvolles Element reicher und wird schon in ein paar Jahren zahlreichen Insekten und Vögeln einen attraktiven Lebensraum bieten. Der Einsatz hat sich gelohnt, und er wurde belohnt. Nach getaner Arbeit zeigte sich die Sonne und die Freiwilligen wurden zu Tisch geladen. Wie jedes Jahr sorgte der Natur- und Vogelschutzverein Allschwil für ein reichhaltiges Buffet, so dass die ehrenamtlichen Strapazen schon bald vergessen waren.

Den freiwilligen Helferinnen und Helfer sei an dieser Stelle ganz herzlich für ihren Einsatz gedankt.

Gemeindeverwaltung
Tiefbau/Umwelt

powered by anthrazit